Sie befinden sich hier:  Startseite >  ZUSAMMEN.LEBEN >  Miteinander >  Migration und Integration Seite > Migration verstehen - Videoportal
Videokamera filmt Gespräch

Videoportal Migration und Integration

Ausgewählte Begriffe und Zusammenhänge verständlich präsentiert

 

Ein Service des LEADER-Projekts "Beziehungsweise - Vom Teilnehmen zum Teilhaben".

Ich + du + er + sie + es = wir alle

Demografie und demografischer Wandel in aller Kürze

Unsere Bildgalerie zeigt nicht zufällig einen Querschnitt aus der Weinviertler Bevölkerung. Kleinkinder, Schulkinder, Jugendliche, Familien, ArbeitskollegInnen, Senioren - jung und alt, Frau und Mann, klein und groß, ... Ob im Weinviertel oder in Osttirol, in Österreich oder in Deutschland - gemeinsam bildet die jeweilige Bevölkerung demografische Zahlen und Entwicklungen ab. Darauf wollen wir ein wenig eingehen:

Kurz und bündig liefert dieses Erklärvideo einen guten Überblick über die wichtigsten Begriffe und Zusammenhänge. Klar wird: Es geht alle an!

 

VIDEO

Demografie - Einige Details am Beispiel Deutschland

Was ist Demografie? Was ist der demografische Wandel?

Dieses Video bringt die wichtigsten Fragen auf den Punkt. Warum am Beispiel Deutschland? Weil Deutschland die geringste Geburtenrate in der EU und den größten Anteil an älteren Einwohnern hat. Das Thema demografischer Wandel betrifft ganz Europa - Deutschland trifft es vermutlich am stärksten.  

VIDEO

 

Geburtenrate und Sterberate, Zuwanderung und Abwanderung - Migration

Die Bevölkerungsentwicklung ist eine Bilanz aus verschiedenen Faktoren. Das Video zeigt die wichtigsten Zusammenhänge und Kenngrößen.

VIDEO

 

Der demografische Übergang - Gesellschaften auf dem Weg

Er wird oft zitiert und doch selten verstanden. Hier gibt´s Näheres zum demografischen Übergang und den Gründen warum nicht alle Länder - oder besser die Menschen in den verschiedenen Ländern - in der gleichen Lage sind.

VIDEO


 

Demografischer Wandel und ländlicher Raum (1)

Ändern sich Anzahl und Zusammensetzung der Bevölkerung, so ändern sich auch zahlreiche andere Lebensumstände. Im ländlichen Raum sorgt die Abwanderung für unterschiedliche Probleme einschließlich unpassende Infrastruktur.

 

VIDEO


 

Demografischer Wandel und ländlicher Raum (2)

Von der Bevölkerungsprognose für Österreich (aus dem Jahr 2012) bis zum Fallbeispiel Hohenau an der March im nordöstlichen Weinviertel. Gemeinden abseits der Ballungszentren kämpfen um ihre Lebensqualität. 

 

VIDEO


Demografischer Wandel und ländlicher Raum (3)

Ein anderes Beispiel aus dem ländlichen Raum: Parndorf sieht sich am aufstrebenden Ast der Entwicklung und wird als Beispiel einer Zuwanderungsgemeinde vorgestellt. Zuvor fasst Armin Wolf die Bevölkerungsprognose für Österreich zusammen.  

 

VIDEO


 

Wie entwickelt sich die Bevölkerung Österreichs?

Armin Wolf und Konrad Pesendorfer diskutieren die Tragweite der Bevölkerungsprognose der Statistik Austria. Unter anderem wird festgehalten: Zuwanderung - also Migration - wird und muss Teil unserer Entwicklung sein. 

 

VIDEO


 

 

Von A wie Asyl bis Z wie Zurechtkommen

Migration ist nicht gleich Flüchtlingskrise!

Migration leitet sich vom lateinischen Wort migratio (dt.: Wanderung, Umzug) ab und ist so alt wie die Menschheitsgeschichte. Wanderungsbewegungen von Menschen haben die Besiedlung nahezu der ganzen Erdkugel ermöglicht. Sie brachten auch Austausch von Wissen und zwischen Kulturen. Heute reduzieren wir das Thema oft auf Flucht und Asyl und sprechen von Krise. Was überaupt ist die sogenannte Flüchtlingskrise?

 

VIDEO


 

Konflikte, Betroffenheit und Humanität - Der Fall Syrien zeigt auf, wie eng die Dinge zusammenhängen.

Ein Konflikt in Syrien

Eigentlich liegt Syrien einigermaßen weit entfernt von Mitteleuropa. Und doch hat dieser Konflikt auch hierzulande große Wirkung.

VIDEO

 

Eine Flüchtlingsgeschichte in Österreich

Die Caritas stellt uns Samira vor. Sie ist eine der zahllosen Leidtragenden des Syrien-Konflikts. Wie geht es ihr in Österreich?

VIDEO

 

Humanitäres Völkerrecht - eine unverzichtbare Notwendigkeit!

Das unvorstellbare Leid der beiden Weltkriege hat die Einsicht gebracht, dass ein Mindestmaß an Humanität auch bei Kriegen und Konflikten erhalten bleiben muss. Das Rote Kreuz stellt uns das Humanitäre Völkerrecht vor:

VIDEO


 

Die Genfer Flüchtlingskonvention

Wir werfen einen näheren Blick darauf, wen die Genfer Flüchtlingskonvention schützt. Denn nicht jeder menschlich nachvollziehbare Grund ein Land zu verlassen ist ein Fluchtgrund im Sinne der Konvention.

 

VIDEO

 

Die Umsetzung in Österreich - ein Überblick

Und wer ist jetzt Asylwerber? Und wer asylberechtigt? Einige Einblicke in das Österreichische Asylrecht, aufbereitet von RA Dr. Clemens Lintschinger.

 

VIDEO


 

UNHCR - Die Flüchtlingsorganisation der Vereinten Nationen (UN)

Auf Grundlage der Genfer Flüchtlingskonvention von 1951 setzt sich UNHCR, das ist die Flüchtlingsorganisation der Vereinten Nationen, weltweit dafür ein, dass Menschen, die von Verfolgung bedroht sind, in anderen Staaten Asyl erhalten. UNHCR hat aber auch die Aufgabe, dauerhafte Lösungen für Flüchtlinge zu finden.

 

VIDEO


 

Internationale Organisationen unterstützen mit Aktionen

Stellvertretend für die Aktion I am a migrant der Internationalen Organisation für Migration (IOM) stellen wir Sadija, Vereinsgründerin aus Bosnien hier vor. Sie lebt zwar in Deutschland, ihre Kurzgeschichte könnte aber wohl auch aus Österreich stammen.

 

VIDEO

 

Anstelle von Statistiken sollten Gesichter und Geschichten stehen

Die IOM gibt zugewanderten Menschen - also MigrantInnen – die Möglichkeit ihre Geschichte zu erzählen. Das Video zeigt den digitalen Weg dafür. Man könnte freilich auch einmal ein wenig Zeit investieren, wenn man auf „völlig neue Nachbarn“ trifft, und mit ihnen ins direkte Gespräch kommen.

 

VIDEO


 

Menschen von nebenan

Gibt es MigrantInnen im Weinviertel? Selbstverständlich! Manche sind uns noch fremd – und wir ihnen. Andere „gehören schon längst zur Großfamilie Weinviertel“ und prägen und gestalten die Region mit. Wir wollten einige Beispiele aus unserer näheren Umgebung liefern und haben die Aktion „Menschen von nebenan“ ins Leben gerufen.

 

VIDEO


 

Integration als Schlüssel für das Zusammenleben.

Gegenseitige Wertschätzung ist eine Grundvoraussetzung

Integration ist der Schlüssel, wenn es darum geht, dass Menschen unterschiedlicher Herkunft und manchmal auch unterschiedlicher Kulturen eine gemeinsame Basis des Miteinander finden. Was schätzen Zuwanderer eigentlich an Österreich?

VIDEO

 

Schlüsselakteure bleiben die Menschen vor Ort

Ob man nun offizieller Integrationsbotschafter ist oder einfach Engagement im Rahmen der eigenen Möglichkeiten zeigt. Es hängt von den Menschen vor Ort ab, ob wir aufeinander zugehen oder uns eher abwenden.

VIDEO

 

Zusammenarbeit von offiziellen Stellen und Freiwilligentätigkeit unverzichtbar

Wer Zahlen, Daten und Tipps zum Thema Integration sucht wird auf der Webseite des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) fündig. Im Video zieht Roland Goiser vom ÖIF Bilanz über bisherige Erfahrungen und künftige Aufgaben.

VIDEO


 

Mitmachen kann so einfach sein.

Um den Austausch über praxisgerechte Integration vor allem auch auf Ebene der Gemeinden und quer durch die Region zu fördern, lädt die LEADER Region Weinviertel Ost im Rahmen des Projekts "Beziehungsweise – Vom Teilnehmen zum Teilhaben" zu bezirksübergreifenden Vernetzungstreffen Migration und Integration ein. Es wurde auch das Newsletterformat Zurechtkommen – Migration und Integration im Weinviertel ins Leben gerufen. Wenn Du Interesse an einer der Aktivitäten hast, melde dich bei uns.

 

Wir freuen uns auch über Tipps über weitere Videos, die wir auf diesem Portal vorstellen können.

 

Bild